Meissens verlassene Orte

Meißens verlassene Orte
Meissens verlassene Orte
Direkt zum Seiteninhalt
MEISSENS VERLASSENE ORTE
Willkommen in den verlassenen Orten von Meißen!
Ich lade Sie ein zu einem Spaziergang zu Plätzen, die seit Jahren kein Mensch mehr betreten hat.
Heutzutage gibt es wohl in jeder Stadt Orte, an denen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.
Hier wurde gearbeitet, gelernt, gelebt und gelitten, wurden Werte geschaffen und frohe Stunden verbracht. Alles ist noch da - nur die Menschen fehlen.
Verlassene Orte.
Einige dieser Orte in Meißen werden hier vorgestellt. Mancher ist inzwischen dem Abrissbagger zum Opfer gefallen. Die Fotos werden damit zu einmaligen Zeitzeugnissen. Andere sind weiterhin dem Verfall und Vandalismus preisgegeben.
Den Aufnahmen gemeinsam ist die Melancholie des Ortes, das Sichtbarwerden des natürlichen Verfalls, wie der “Zahn der Zeit” an den Dingen nagt, die uns einst wichtig und nützlich waren und heute nichts mehr gelten.
Der Fotograf hat die Orte aufgesucht nach dem Motto der Urban Explorer:
“Nimm nichts mit außer Fotos, hinterlasse nichts außer Fußspuren”.
Claus-Dirk Langer

DAS BUCH
erschienen im November 2020:

MEISSENS VERLASSENE ORTE
Lost Places in Meissen
Hardcover, gebundene Ausgabe
128 Seiten, etwa 200 Abbildungen
Format 21,4 x 21,4 cm
ISBN 978-3-9819369-3-3
Erhältlich in allen Meißner Buchhandlungen oder direkt bei mir im Büro oder Bestellung per Mail oder Anruf.

DIE OBJEKTE
Hamburger Hof
E-Werk Brauhausstraße
Rittergut Cölln
Zuckerwarenfabrik Elbdom
Schuhfabrik "Der elegante Meißner Herrenschuh"
Filterwerk
Wohnhaus in der Görnischen Gasse
Wohnhaus in der Rosengasse
Landkrankenhaus
Ziegelei Rotes Haus
Herrenhaus Dresdner Straße
Kaserne Bohnitzsch
Ehemalige Schwimmhalle
Wohnhaus Kapellenweg
Ehemalige Schule
Dies ist eine Auswahl der verlassenen Orte.
Im Buch finden Sie noch einige weitere ...
Made with WebSite X5
Zurück zum Seiteninhalt